Pressemitteilung

Spatenstich für neue Produktionshalle am Standort Tambach-Dietharz

Sie sind hier: Startseite - Spatenstich für neue Produktionshalle am Standort Tambach-Dietharz

EJOT Qualität verbindet ®

„Als ich vor mehr als 25 Jahren das erste Mal vor dieser riesigen Halle stand, hätte ich niemals auch nur im Traum daran gedacht, dass diese Halle für unsere Produktion irgendwann einmal zu klein sein wird“, sagte Christian Kocherscheidt, geschäftsführender Gesellschafter der EJOT Gruppe. Genau das ist aber jetzt eingetroffen. Insofern war Freitag, der 13. April 2018, für EJOT ein Glückstag, als mit dem symbolischen Spatenstich für die neue Produktionshalle eine neue Ära für den Standort Tambach-Dietharz eingeleutet wurde. „Dass es jetzt doch anders gekommen ist, ist umso schöner, weil es auch ein Zeichen dafür ist, dass unsere drei Geschäftsbereiche in Tambach-Dietharz wachsen.

Bereits seit Ende März wird in nördlicher Richtung hinter der Shed-Halle mächtig Erde für die neue Produktionshalle bewegt, die den ersten Baustein für eine Reihe von weiteren Einzelmaßnahmen darstellt. Ziel ist es, den Bereich der Oberflächentechnik an diesem Standort auszubauen. Verlagert werden in die 4400 Quadratmeter große Halle die Funktionsbereiche EJOMAT, Endkontrolle, Versand, Werkstatt Instandhaltung, Elektrowerkstatt, Technikräume sowie einem Warenausgangshof mit 4 Lkw-Andockstellen

Wichtige Klammer zwischen Bestand und Neubau wird der neue Verbindungsbau, der den Materialfluss zwischen beiden Gebäudekomplexen auf gleicher Höhenlage ermöglicht. Hier wird ein Anschluss sowohl für den Transport von Halle zu Halle als auch für die interne fußläufige Verbindung der Mitarbeiter über den zentralen Flur im Erdgeschoss geschaffen.

Oberflächentechnik ist immanent mit Energieeinsatz verbunden. Daher wird im ersten Bauabschnitt eine weitere Trafostation mit 2000 Kilovoltampere (kVA) sowie ein neuer Mittelspannungsanschluss für das gesamte Werk aufgebaut. Ebenso eine Biederspannungshauptleitung (NSHV), die infrastukturell vorgerüstet wird.
Besprechungs- und Pausenraum sowie sanitäre Anlagen für die Mitarbeiter werden im 1. Obergeschoss des Technikflügels vorgesehen, der dann im zweiten Bauabschnitt mit weiteren Funktionen ergänzt wird.

Der architektonische Ausdruck des neuen Gebäudekomplexes führt die Gestaltungsmerkmale der im Jahr 2006 modernisierten Fassade des dreigeschossigen Büroriegels in Material und Farbigkeit fort.

Bereits im vergangenen Jahr sind die für den Produktionsprozess notwendigen technischen Medien und Gase nach modernen Standards an der Ostseite der Bestandshalle in einem Medienzentrum konzentriert worden, und daneben ein neues Magazin- und Garagengebäude für den Bauunterhalt des Gesamtstandortes errichtet worden.

 

SeitenanfangSeite drucken

EJOT Qualität verbindet - Dieser Slogan bringt die Maxime unseres Handelns auf einen Punkt. Zum einen spiegelt er das
kompromisslose Streben nach höchster Produktqualität wider. Zum anderen unterstreicht er, über den rein technischen
Aspekt hinaus, dass uns die Beziehungen zu den Menschen innerhalb und außerhalb des Unternehmens genauso wichtig sind.