Was ist eigentlich… die Bohrleistung?

Die Bohrleistung einer Schraube bezieht sich auf die Bohrspitze und definiert, wie dick die Bauteile sein können, die mit dieser Bohrspitze durchbohrt werden können. Der Wert der Bohrleistung ≥ t wird in Millimetern angegeben.

Bei Direkt­auflage (z.B. Trapezprofil auf Stahl-UK) kann folgende Formel angewendet werden:
Bohrleistung bei Direktauflage
t = Bauteil tI + Bauteil tII

Für Sandwichelemente ergibt sich folgende Formel:
Bohrleistung bei Sandwichelement
t = Bauteil tII

Ist die Bohrleistung (alternativ auch Bohrkapazität genannt) zu gering, kann die Schraube den Arbeitsgang „Bohren“ nicht zu Ende bringen und die Bohrspitze setzt sich mit dem fließenden Span zu. Bohrschrauben mit größeren Bohrleistungen sind hinsichtlich Bohrspitzendurchmesser und Bohrspitzenlänge nur für Bauteile größerer Dicke ausgelegt. Eine Verwendung von Bohrschrauben mit zu großer Bohrleistung in dünnen Bauteilen führt zu einer starken Abschwächung der Haltekraft und ist nicht zulässig.

Die Bohrleistung einer EJOT Bohrschraube können Sie ganz einfach selbst anhand der Schraubenbezeichnung ermitteln: Eine EJOT SUPER-SAPHIR JT3-6-5,5 zum Beispiel hat eine maximale Bohrleistung von 6 mm, eine SUPER-SAPHIR JT3-12-5,5 wiederum hat eine maximale Bohrleistung von 12 mm.
Bohrleistungsbereich
Teaser_Übersicht_Bohrschrauben_4_JT3-2H-4_8.jpg

EJOT Bohrschrauben

Eine Übersicht unseres Bohrschrauben-Sortiments finden Sie online:


Zu den Bohrschrauben